Reichen Sie hier Ihr Abstract ein!
20.–22. April 2018, Berlin

Wissenschaftlicher Kongress

Für Ärzte, Studierende und Gesundheitsberufe mit Schwerpunkt Ernährung


Wissenschaftliche Vorträge weltweit führender Forscher & renommierter Ärzte, praxis­orientierte Workshops, Podiums­debatten, Platt­formen für professionelles Networking, Publikumstag „Open VegMed“, Mind-Body-Angebote und mehr.

CME Fortbilungspukte sind beantragt

VegMed 2018

Pflanzenbasierte Ernährung als Medizin - Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen.

Hot Topics 2018

  • Knochen- und Muskelgesundheit
  • Stoffwechselgesundheit
  • Prävention

Die Basis 2018

  • Herz-Kreislauf-Gesundheit
  • Umsetzung in der Praxis
  • Ethik, Trends, Gesellschaft

Jetzt anmelden


Prof. Dr. Karl Michaëlsson

Professor of Medical Epidemiology, Senior Consultant in Orthopedic Surgery
Uppsala University, Schweden

Über VegMed 2018

Der internationale Wissenschaftskongress VegMed bringt pflanzenbetonte Ernährung in Medizin, Forschung und Praxis.

Nach vier erfolgreichen Kongressen wird VegMed 2018 noch größer und internationaler. „Pflanzen­basierte Ernährung als Medizin – Paradigmen­wechsel im Gesundheits­wesen“ lautet das diesjährige Motto.

Weltweit führende Forscher wie Claus Leitzmann, Hans Diehl, Hana Kahleová und Joan Sabaté sowie renommierte Ärzte und Öko­tropho­logen, welche die praktische Anwendung pflanzen­betonter Ernährung als Therapie­form global etablieren, wie Brenda Davis und Neal Barnard werden bei VegMed 2018 ihre neuesten Erkennt­nisse vorstellen. Neben Vorträgen und Fach­diskussions­runden bereichern auch wissen­schaft­liche Sessions das Programm, die von einem Peer-Review-Prozess begleitet werden. Dies bietet auch weniger bekannten Forschern die Möglich­keit, ihre Arbeiten einzu­reichen und zu präsentieren. Die Vortrags­formate sowie eine Vielzahl von praxis­orientierten Work­shops und Netzwerk­veranstalt­ungen ermöglichen leb­haften Austausch unter den Teilnehmern.

Der Stellen­wert von Ernährung in Medizin und Wissen­schaft wächst seit Jahren kontinuierlich und rasant. Die wissen­schaft­liche Evaluierung pflanzen­betonter Ernährung und die Förderung ihres Einsatzes als thera­peutische Inter­vention sind die Haupt­anliegen des Kongresses. Ergebnisse aus Grund­lagen­forschung, klinischen Studien sowie Forschungen zu Lebensführung und Prävention sind die Schwerpunkte.

Aufgrund der hochkarätigen Referenten und aktuellen Themen erwarten wir mehr als 1.000 Teilnehmer an der Freien Universität Berlin. Wieder bietet VegMed 2018 einen Publikumstag am Sonntag: Unter dem Motto „Open VegMed“ laden wir alle Interessierten zu einem vielseitigen Programm aus Fachvorträgen, Events, pflanzlichen Leckereien und Messeausstellern ein.

Erstmals ist es 2018 möglich, online an VegMed teilzunehmen. Ein Online-Streaming ermöglicht die Teilnahme an allen Vorträgen des Hauptprogramms.

VegMed wurde alle vorherigen Male als Fortbildung anerkannt. Der letzte Kongress wurde mit 9 Fortbildungspunkten der Ärztekammer Berlin zertifiziert und von der DGE, dem VDD und der VDOE mit 12 Punkten honoriert. Eine CME-Zertifizierung für 2018 ist geplant. Zudem ist der Kongress eine Bildungsveranstaltung gemäß Berliner Bildungsurlaubsgesetz.

Organisation

Der Kongress wird 2018 von einem Konsortium der Charité Universitätsmedizin Berlin, der Immanuel Diakonie, der Stiftung Reformhaus Fachakademie und des VEBU (Vegetarierbund Deutschland, dann ProVeg) organisiert. Mithilfe eines wissenschaftlichen Beirats und assoziierter Partnerinstitutionen werden Themen und Referenten sorgfältig ausgewählt.

Hintergrund

Pflanzenbetonte Ernährungsformen genießen zunehmend öffentliche Aufmerksamkeit. Ihre Bedeutung in medizinischen, psychologischen, sozialen, ökologischen, politischen und anderen Kontexten nimmt in atemberaubender Geschwindigkeit zu. Umfragen der letzten Jahre zeigen eine rasch steigende Zahl an Vegetariern, Veganern und sogenannten Flexitariern, vor allem in westlichen Ländern.

Während der letzten zwei Jahrzehnte hat die vegetarische Ernährung auch in der Medizin eine wachsende Zahl an Befürwortern gefunden. Internationale Publikationen, vor allem aus epidemiologischen Studien, weisen mittlerweile eindeutig auf gesundheitliche Vorteile ausgewogener vegetarischer Ernährungsweisen hin, zum Beispiel bezüglich Fragestellungen aus den Fachbereichen Kardiologie, Stoffwechselgesundheit und Onkologie.

Trotz des wachsenden öffentlichen Interesses an vegetarischer Ernährung ist die Anzahl an hochrangig veröffentlichten Forschungspublikationen aus klinische-wissenschaftlichen Vorhaben in diesem Bereich immer noch zu klein, um einen ernährungsmedizinischen Paradigmenwechsel im Gesundheitssystem zu bewirken. Aus diesem Grund rief das Projektkonsortium im Jahr 2012 die VegMed-Konferenz zu Medizin und vegetarischer Ernährung ins Leben.

Auf der Grundlage der großen Erfolge der vier vorhergehenden VegMed-Konferenzen, der ausgesprochen positiven Teilnehmern-Rückmeldungen, einer sprunghaften Zunahme der Anmeldezahlen und angetrieben von der Vision, diesen dynamischen Prozess auf ein noch höheres Niveau zu heben, präsentieren wir VegMed 2018 in Form eines in Europa einzigartigen international-hochkarätig besetzten Wissenschaftskongresses.

Location

Freie Universität Berlin
Henry Ford Bau
Garystraße 35
14195 Berlin-Dahlem

Hotelauswahl

Hier können Sie Ihr Hotel in Berlin direkt buchen

Über uns & Kontakt

VegMed ist ein gemeinsames Projekt der Charité Universitätsmedizin Berlin, der Immanuel Diakonie, der Stiftung Reformhaus Fachakademie und des VEBU (Vegetarierbund Deutschland, dann ProVeg). Mithilfe eines wissenschaf­tlichen Beirats und assoziierter Partner­institutionen werden Themen und Referenten sorgfältig ausgewählt.

Logos der Sponsoren

Schreiben Sie uns

Falls Sie noch Fragen haben, schreiben Sie uns bitte an vegmed2018@mes-berlin.com


Wissenschaftliche Leitung



Prof. Dr. med. Andreas Michalsen
Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin, Inhaber der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité-Universitätsmedizin Berlin


Dr. med. Christian Kessler, M.A.
Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin


Elmar Stapelfeldt, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Immanuel Krankenhaus Berlin

Organisation und Projektleitung



Julia Schneider, B.Sc.
Projektleitung
VEBU (bald ProVeg)
Genthiner Straße 48
10785 Berlin
Tel.: +49 (0)30 290 28 253


Matthias Rohra
COO
VEBU (bald ProVeg)
Genthiner Straße 48
10785 Berlin
Tel.: +49 (0)30 290 28 253


Sebastian Joy
CEO
VEBU (bald ProVeg)
Genthiner Straße 48
10785 Berlin
Tel.: +49 (0)30 290 28 253

Yvonne Bodden

Industrieausstellung & Registrierung
medical event solutions GmbH
Tutzinger Str. 48
12309 Berlin
Tel.: +49 (0)30 700 78 950
Email: yvonne.bodden@mes-berlin.com

Oliver Liebmann

Küche
Koch im eigenen Cateringdienst für ayurvedische und vegetarisch/vegane Spezialitäten
liebmann-catering.de

Vielen Dank an unsere Sponsoren

VegMed Sponsoren